Käsfüß

Oktober 1st, 2007 by admin

Eine ganz bestimmt gägige kulinarische Angelegenheit sind die “schwäbischen” Käsfüss’. Blätterteig, aus dem Fußabdrücke ausgestochen werden, die danach mit Käse, Sesam, Mohn oder anderem verziert werden; richtige “Käsfüss” also.

Mit der großen Fuß-Ausstecher-Form lässt sich eine geniale Grußkarte herstellen. Bunten Papierkarton in der Mitte falten. Auf den Falz die gerade Seite der Form legen und ausschneiden. “Ich wünsche Dir, dass Du Dir im Urlaub die Füße hochlegen kannst”, “Meilenweit würde ich gerne gehen um Dich zu besuchen, aber …” Wem die Zeit fehlt den Teig selber zuzubereiten, der kann im Supermarkt eine Platte eingefrorenen Blätterteig besorgen, aus diesem die Füße ausstechen, kurz mit Eigelb anpinseln und entsprechend dekorieren, aber der Reihe nach ….

Zutaten für den Blätterteig:
250 g Mehl - 250 g Butter - 1 Prise Salz - 1 dl Essigwasser
Für den Belag:
1 Ei - ca. 200 g Emmentaler oder Gouda gerieben - 1 Prise Süßer Paprika - Wahlweise auch Mohn oder Sesam

Zubereitung:
den Blätterteig vorbereiten (oder alternativ Fertig-Blätterteig verwenden).

Schwäbische Käsefüße
Den Blätterteig auf einer bemehlten Fläche ca. 5 mm dünn ausrollen und mit “Füsschen”-Ausstechern die Füße ausstechen. Dabei sollte man drauf achten, den Teig möglichst nicht zu sehr zu quetschen, damit er beim Backen schön aufgehen kann.

Die Füße mit Ei bepinseln, aber bitte nicht über die Kanten hinaus. Sind die Kanten verklebt, so hindern sie den Blätterteig am Aufgehen. Mit dem Käse bestreuen und mit wenig Paprika garnieren. Im vorgeheizten Ofen bei 180° ca. 15 Minuten knusprig braun backen.

Als Belag eignen sich auch Mohnsamen oder Sesam - Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Posted in Kleingebäck |

Comments are closed.